Bundesweite Steuerungsgruppe

Mit der der Ratifizierung der Un – Behindertenkonvention im Jahr ist vieles in Bewegung gesetzt worden. Im Jahr 2011 hat der Landesbehindertenbeauftragte Norbert Killewald das Thema Inklusion auch im Kinder- und Jugendreisesektor zum Thema gemacht. Er startete eine Workshopreihe und initiierte eine Potenzialanalyse in Zusammenarbeit mit der FH Köln.

Aus diesem Egagement bildete sich Anfang 2012 die bundesweite Steuerungsgruppe „Inklusives Kinder- und Jugendreisen“ zu der neben dem FoB e.V. Vertreter aus dem Kinder- und Jugendreisesektor gehören. Wir sehen unsere Augabe darin, die Steuerungsgruppe mit unserer Fachexpertise zu unterstützen. Dadurch möchten wir gemeinnützigen und kommerziellen Veranstaltern Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, wie sie ihre Angebote für gehandicapte Kinder und Jugendliche öffnen können.

Gleichzeitig möchten wir Veranstalter, wie auch Famlien dafür sensibilisieren, welche Qualitätskriterien bei inklusiven Angeboten wichtig sind. Im Mittelpunkt steht dabei für uns die Qualifizierung und Schulung der ehrenamtlichen Helfer. In der vom Land NRW herausgegebenen Broschüre „Mittendrin auf großer Fahrt – Inklusive Kinder und Jugendreisen“ haben Alina Wurth und Kristin Jung diesem Thema einen eigenen Artikelt gewidmet.

Bundesweite Steuerungsgruppe