Franzi und Franzi - Bremervörde

  • Home
  • Franzi und Franzi – Bremervörde

„Silvester war es endlich wieder so weit: Für uns, Franzi und Franzi, ging es mit einer Jugendgruppe nach Bremervörde. Nachdem sich die erste Verwirrung über den doppelten Namen gelegt hatte (Franzi01 und Franzi02 half beim unterscheiden) und die Koffer ausgepackt waren, konnte die Reise so richtig beginnen. Den ersten Tag haben wir entspannt und kreativ angehen lassen. Wir haben T-Shirts für unsere Silvesterparty gestaltet und einen kleinen Spaziergang zum Vörder See gemacht. Dann stand der erste große Ausflug an. Mit dem Zug (auch ein absolutes Highlight der Reise) ging es nach Hamburg. Dort haben wir bei bestem Wetter den Blick von der Elbphilharmonie genossen und ein bekanntes Gesicht wieder getroffen: Kathi war auch da und verbrachte mit uns den Tag. Mit dem Schiff ging es auf die andere Elbseite, wo wir die Aussicht auf die Wahrzeichen Hamburgs aus einer ganz anderen Sicht wahrnehmen durften.
Dann war auch endlich Silvester. Den ganzen Tag gab es nur ein Thema: die Party am Abend! Alle waren startklar zum tanzen, feiern und Spaß haben. Nach einer Runde bowlen am Nachmittag war es endlich so weit. Direkt nach dem Abendessen stürmten wir die Tanzfläche und verließen sie erst um Mitternacht wieder, um das Feuerwerk zu betrachten.
Neujahr hatten wir immer noch nicht genug vom Feiern. Schließlich musste die erste Party im neuen Jahrzehnt gefeiert werden und zwar mit leckeren, selbst gemachten Cocktails.
Erholung vom tanzen suchten wir im Schwimmbad. Wobei es auf den ganzen Rutschen trotzdem wild her ging. Da wir zum Schwimmen Richtung Meer gefahren sind, durfte natürlich auch der Besuch am Strand nicht fehlen. Zum Abendessen gab es noch leckere Pizza im Restaurant.

Und dann hieß es auch schon wieder Koffer packen. Die Woche ging wieder viel zu schnell vorbei. Gut, dass die Reiseplanung für nächste Saison schon steht und es bis Ostern nicht mehr weit ist.“