Interesse an der Reiseleitung

Vielen Dank

Dein Terminwunsch ist bei uns eingegangen.

Wir freuen uns, dass du Interesse hast, den nächsten Schritt zu gehen und Reiseleitung zu werden.

Anna oder Sascha wird sich zum ausgewählten Termin telefonisch bei dir melden. Hilf uns gerne bei der Vorbereitung des Gesprächs und schick uns schon einmal deine offenen Fragen per E-Mail an teamer@fob-paderborn.de

 

Du hast Lust, vorab bereits mehr über unsere erfahrenen Reiseleitungen zu erfahren? Wissen, warum sie sich für den Schritt zur Reiseleitung entschieden haben, wie die Aufgaben oder auch die Reiseleiterschulung aussehen? Weiter unten auf dieser Seite haben wir dir mehrere Videos zu diesen Themen eingebunden. Springe hier zu den Videos.

Wir freuen uns auf das Telefonat mit dir,
Anna und Sascha

freizeit-ohne-barrieren_team

Unsere erfahrenen Reiseleitungen berichten…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sarah berichtet in diesem Video über ihre Tätigkeit als Reiseleitung: Was sind die Aufgaben einer Reiseleitung? Wie bereitet man sich auf eine Reise vor? Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

André erzählt von seinem Werdegang beim FoB und wie er Reiseleitung geworden ist. Zudem beschreibt er die größten Unterschiede zwischen der Tätigkeit als Teamer*in und Reiseleiter*in.

In 5 Schritten zur Reiseleitung

1.
Bewerbungsbogen
Fülle online unseren Bewerbungsbogen aus.

Der Bogen lässt sich schnell und einfach ausfüllen. Neben deinen persönlichen Daten möchten wir gerne mehr über deine Motivation erfahren, Reiseleitung zu werden und möchten gerne erfahren, wie du dir die Aufgaben einer Reiseleitung vorstellst und welche Eigenschaften dich zu einer guten Reiseleitung machen.

Hier geht es zum Bewerbungsbogen.

2.
Gespräch mit Reiseleitungspaten
Nachdem dein Bewerbungsbogen bei uns eingegangen ist, meldet sich eine*r unserer Reiseleitungspat*innen bei dir. Bei den Pat*innen handelt es sich um erfahrene Reiseleiterinnen und Reiseleiter, die sich mit dir über die Tätigkeit der Reiseleitung austauschen. Sie freuen sich darauf, mehr über dich zu erfahren, beantworten eventuelle Fragen und können dir von ihren eigenen Erlebnissen berichten. So könnt ihr gemeinsam schauen, ob das Ehrenamt der Reiseleitung auch zu dir passt.
3.
Gespräch mit Anna und Sascha
Nach deinem erfolgreichen Patengespräch steht als nächstes ein Telefonat mit Anna und Sascha aus unserem Büro-Team an.

In diesem Gespräch schaut ihr gemeinsam, ab wann du die Position der Reiseleitung übernehmen könntest. Zudem besprecht ihr, an welcher Reiseleitungsschulung du teilnehmen kannst und wann deine erste Reise als Reiseleitung in Ausbildung stattfinden könnte.

4.
Reiseleitungsschulung
Damit du bestens vorbereitet auf deine erste Reise als Reiseleitung starten kannst, schulen wir dich ein Wochenende lang in diesem Bereich. Bei der Schulung geht es vor allem darum, viele Praxisbeispiele durchzusprechen, aber du lernst natürlich auch, wie man eine Reisekasse führt. Zudem kannst du dich mit anderen Teamer*innen austauschen.

Weitere Informationen zur Reiseleitungsschulung.

5.
Fahrt als Reiseleitung in Ausbildung
Deine erste Reise findet in Begleitung durch eine erfahrene Reiseleitung statt, die dich bei allen Fragen und Unsicherheiten unterstützen kann. Zudem erhältst du von ihr Tipps und Tricks rund um die Reisevorbereitung, Teamführung und Reisedurchführung.

So bist du bestens vorbereitet, um danach auf deine erste Reise als vollausgebildete Reiseleitung zu starten.

Unsere Motivation

„Ich bin dabei, weil …

Sarah Reisebegleiter

Sarah

Sarah

… man auf jeder Freizeit viele neue interessante und tolle Menschen sowie Orte kennenlernt und dadurch immer witzige Situationen entstehen an die man sich noch lange im Nachhinein gerne erinnert.“

Hannah - Reisebegleiter

Hannah

Hannah

… es mir einfach riesen Spaß macht zu verreisen – ich lerne nicht nur neue Städte auf den Reisen kennen, sondern vor allem eine Menge toller Menschen!“

Sebastian Reisebegleiter

Sebastian

Sebastian

… ich auf Reisen mit dem FoB die tollsten Erlebnisse mit den tollsten Menschen erfahren darf, an die ich mich im Nachhinein immer sehr gern zurück erinnere.“